Maskenzyklus

HannloreTraugott-Maske2
Zyklus Maskentheater

Bei diesem Zyklus werden verschiedene Themen wie Scham, Trotz, Narzissmus, Trauer, Apathie, Resignation, Aggression, Leidenschaft, Freudfähigkeit … betrachtet.
Lebensformen und Prozesse, die oftmals abstrakt und in Worthülsen abgehandelt oder auch manchmal blind bedient werden, können mit Hilfe der Masken durchlebt und transparent gemacht werden. Dadurch entsteht ein tieferes Verstehen archetypischer als auch persönlicher Dynamiken.
Es geht sozusagen darum, „ewige“ Drehbücher, innewohnende Mythen kennen zu lernen und zu schauen, wie wir sie persönlich kreieren, ob wir ihnen ausgeliefert sind oder ob wir sie auch (lustvoll) gestalten können.
Und es geht um Kongruenz von Kraft und Form.
Mit einer Maske evozieren wir Kräfte und deren Gesetze sollten wir kennen und bedienen können, wir sollten wissen, welche Mitspieler wir fast zwingend einladen und welche Dynamiken die Maske hervorruft.

Kurz: Wenn wir mit einer Wolfsmaske Harfe spielen, dürfen wir uns nicht wundern, wenn die Engel aggressiv werden…

 

Spielplan / Termine

Narziss und Echo
Nicht-Ich sucht Ich
Beziehungsdynamiken

Orpheus
Apathie und Leidenschaft
von Sehnsucht, Sog und Süchten

Chronos / Saturn
Kastration oder Gestaltungskraft
vom Schmieden der Gefäße

Hades / Pluto
Trauerrituale
Loslassen und Einlassen

Dionysos und sein Gefolge
die Quelle von Eros
Ergreifen und sich ergreifen lassen

 
 
Ort: Schloss Goldegg

Kosten: Euro 2.700,- inkl. 20% Mwst.

Der Zyklus kann nur geschlossen gebucht werden. Bitte Vertragsunterlagen anfordern.

maske2
maske3
maske4
maske1
maske5

m3
m2
m1
m4
m5

mm1
mm5
spinne
m12

 

Kemenate1
Schloss Goldegg

Hofmark 1
A-5622 Goldegg

www.schlossgoldegg.at